Voerde: 60-ha großes Kohlekraftwerk-Areal soll verkauft werden

04.10.2019

Wie die Rheinische Post berichtet, will die STEAG das Areal des ehemaligen Kohlekraftwerk in Mölln verkaufen.

Die Anlage wurde im Jahr 2017 stillgelegt. Die Stadt möchte, dass das Areal nachgenutzt wird und hat Büro Schulten Stadt- und Raumentwicklung gebeten entsprechende Nachnutzungskonzepte zu erarbeiten.

Mögliche Szenarien sind dabei unter anderem ein Gesundheitscampus, ein Logistikhotspot oder ein Innovationsstandort für Energieproduktion. Mit der Entwicklung soll bereits 2022 gestartet werde. Einen rechtsgültigen Bebauungsplan gibt es derzeit noch nicht.


Über uns

Brownfield 24 - Deutschlands erste Plattform für Grundstücke, Netzwerk & Beratung rund um Brownfields.

Von der Revitalisierungsfläche, über geeignete Projektpartner bis hin zu aktuellen Brownfield-Nachrichten, bietet die Plattform ein einzigartiges Angebot.

Newsletter

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Brownfield 24.

Hier berichten wir über spannende Revitalisierungsprojekte, Wissenswertes über Altlastenflächen, kontaminierte Grundstücke, Neuigkeiten aus Politik und Recht sowie über alles Weitere zu den Themen Konversionen, Problemgrundstücke und Insolvenzen.

Kontakt