Projektentwicklung der Kaserne Babenhausen in Hessen schreitet voran

Ein neues Stadtquartier entsteht.

04.10.2017

Die Zeiten, als in den Immobilien der Babenhäuser Kaserne das US-Militär zu Hause war, gehören mittlerweile der Vergangenheit an. Nachdem der Standort im Jahr 2007 an die BRD übergeben wurde, nutzte die Stadt Babenhausen im vergangenen Jahr ihr Erstzugriffsrecht. Seitdem wird die Revitalisierung und Entwicklung der etwa 140 ha großen Konversionsfläche geplant. Mit dem Einstieg in die neu gegründete Konversionsgesellschaft ›Kaserne Babenhausen‹ werden das Babenhäuser Bauunternehmen Aumann und die Gießener Projektentwicklung Revikon zu Mehrheitsgesellschaftern und halten jeweils 47 % der Projektgesellschaft. Die restlichen 6 % verbleiben bei der Stadt. Das ansäßige Unternehmen Aumann geht mit dieser Projektentwicklung zurück zu seinen Wurzeln, denn der Aufbau der Kaserne im Jahr 1899 veranlasste Adam Aumann damals zur Unternehmensgründung.

Projektentwicklung schafft die Basis für ein neues Quartier

Die Investoren Aumann und Revikon übernehmen die Erschließung und Verwaltung des heterogenen Gebäudebestands, der sich über 60 ha des Areals erstreckt. Während einige der Immobilien aus dem frühen 20. Jahrhundert stammen und unter Denkmalschutz stehen, müssen mehrere jüngere Immobilien aufgrund ihrer mangelhaften Bausubstanz abgerissen werden. Im Anschluss an die Rückbauarbeiten sollen die entstandenen Baufelder sowie die erhaltenen Bestandsgebäude in den Verkauf gehen. Auf dem Areal soll ein modernes Quartier entstehen, dass mit einer Nutzung aus Wohnen, Gewerbe, Kreativ-Quartier und Freifläche vielschichtige Standorte für Stadtbewohner und -besucher darstellt.

Sie möchten Ihre eigenen Projekte planen? Weitere aktuelle Projekte zur Entwicklung finden Sie hier auf Brownfield24, dem Experten-Netzwerk für Konversionsflächen und Revitalisierung.


Über uns

Brownfield 24 - Deutschlands erste Plattform für Grundstücke, Netzwerk & Wissen rund um Brownfields.

Von der Revitalisierungsfläche, über geeignete Projektpartner bis hin zu aktuellen Brownfield-Nachrichten, bietet die Plattform ein einzigartiges Angebot.

Newsletter

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Brownfield 24.

Hier berichten wir über spannende Revitalisierungsprojekte, Wissenswertes über Altlastenflächen, kontaminierte Grundstücke, Neuigkeiten aus Politik und Recht sowie über alles Weitere zu den Themen Konversionen, Problemgrundstücke und Insolvenzen.

Kontakt