Hamburg: Richtfest auf ehem. Rotring Areal

20.04.2018

Die BEOS AG feierte am 17. April das Richtfest eines neu errichteten Gebäudes mit 14.300 Quadratmetern Gewerbefläche im ROTRI Gewerbepark in der Schnackenburgallee in Hamburg-Bahrenfeld. Das aus dem Jahr 1936 stammende Areal der ehemaligen Rotring-Werke wurde 2014 von der BEOS AG im Auftrag einer internationalen Investorengruppe übernommen und wird seither entwickelt. Neben den aktuell im Bau befindlichen Flächen verfügt der ROTRI Gewerbepark über ein Bestandsgebäude aus dem Jahr 1982, das zuletzt 2017 umfassend modernisiert wurde und über 13.150 Quadratmeter Mietfläche bietet.

 

Die Mietfläche im Neubau unterteilt sich in 9.100 Quadratmeter Lager-, 1.650 Quadratmeter Service- sowie 3.250 Quadratmeter flexible Büroflächen. Zudem wird die Liegenschaft über eine repräsentative Architektur und eine vermietbare Terrassenfläche über circa 300 Quadratmeter verfügen. Zusammen mit dem Bestandsgebäude umfasst der Gewerbepark damit insgesamt 27.450 Quadratmeter flexibel nutzbare Mietflächen, von denen circa 22.000 Quadratmeter bereits vermietet sind.

 

„Mit dem Neubau kommen wir der hohen Nachfrage und dem stetig wachsenden Bedarf an geeigneten Hallen- sowie Büroflächen rund um Hamburg nach. Unsere Mieter profitieren von der Nähe zur Hamburger Innenstadt und der sehr guten Anbindung des Standorts an das Umland. Zudem zeichnet sich der Neubau durch eine zeitgemäße Ausstattung und seine drittverwendungsfähige Flächengestaltung aus“, sagt Jeffrey Heller, Projektmanager bei BEOS. „Zu den zukünftigen Mietern der sich im Bau befindlichen Flächen zählen neben dem Paketzusteller Deutsche Post DHL auch der Heizungs- und Sanitär-Großhändler D.F. Liedelt sowie der Dienstleister für Mietmobiliar Lounge Factory“, ergänzt Heller.

 

Zuständiger Architekt und Generalplaner ist die GFB Alvarez & Schepers Gesellschaft für Architektur Generalplanung und Design mbH aus Berlin. Generalunternehmer ist die LIST Bau Nordhorn GmbH & Co. KG. Die Baumaßnahmen wurden im August 2017 begonnen und erfolgen in zwei Bauabschnitten: Im ersten Abschnitt werden auf der Westseite des Grundstückes die Flächen für den Mieter Deutsche Post DHL realisiert. Diese sollen bis Juni 2018 fertiggestellt werden. Parallel dazu erfolgt der Bau des zweiten Bauabschnittes. Dieser soll einen Monat später und damit im Juli bezugsfertig sein.

 

Für DHL wird ein innenstädtisches Paketverteilzentrum neuer Art gebaut. Die An- und Ablieferung erfolgt über einen Innenhof, was die großen Andockflächen reduziert. Zudem weisen die geplanten City-Logistikflächen eine rund 1.780 Quadratmeter große überdachte Rangierfläche auf. Über 36 Lieferfahrzeug- sowie vier Lastkraftwagen-Verladestellen können die angrenzenden Hallen bestückt werden. Bei Bedarf können durch Auffüllen der Betonsohle und Schließen der Fassade die Flächen in eine geschlossene und teilbare Halle umgerüstet werden, was eine gute Drittverwendungsmöglichkeit garantiert.

 

DHL ist ein weltweit agierender Logistikkonzern mit mehr als 340.000 Mitarbeitern und zahlreichen Logistiklösungen, darunter verstärkt Citylogistik. In diesem Bereich wird der Konzern auf einer Mietfläche von ca. 4.800 Quadratmetern im Neubau einen Prototyp starten.

 

D.F. Liedelt gehört zur Paulsen Gruppe und damit zu einem der ältesten Großhandelsunternehmen im Bereich Sanitär, Heizung und Lüftung in Norddeutschland. Von den 58 Standorten von D.F. Liedelt bieten bisher neun große Showrooms. Der zehnte Showroom wird im Neubau auf ca. 2.250 Quadratmetern entstehen.

(Quelle: BEOS Pressemitteilung vom 20.04.2018)


Über uns

Brownfield 24 - Deutschlands erste Plattform für Grundstücke, Netzwerk & Wissen rund um Brownfields.

Von der Revitalisierungsfläche, über geeignete Projektpartner bis hin zu aktuellen Brownfield-Nachrichten, bietet die Plattform ein einzigartiges Angebot.

Newsletter

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Brownfield 24.

Hier berichten wir über spannende Revitalisierungsprojekte, Wissenswertes über Altlastenflächen, kontaminierte Grundstücke, Neuigkeiten aus Politik und Recht sowie über alles Weitere zu den Themen Konversionen, Problemgrundstücke und Insolvenzen.

Kontakt