GUT ZU WISSEN: Anzeigenpflicht von Bohrungen in Bayern

25.05.2018

Hätten Sie es gewusst? Alle mit mechanischer Kraft angetriebenen Bohrungen, müssen in Bayern dem LfU (Bayerischen Landesamt für Umwelt) zwei Wochen vor Beginn angezeigt werden. Passiert dies nicht, liegt eine Ordnungswidrigkeit vor, welche mit bis zu 5.000 EUR geahndet werden kann.

Vorteil: Die erhobenen Daten, werden online über www.bis.bayern.de zur Verfügung gestellt und stehen der Öffentlichkeit, Wirtschaft und Verwaltung digital zur Verfügung. Durch die Zusammenarbeit von Bohrunternehmen, Ingenieurbüros und Bauherren profitieren letztendlich alle Beteiligten und hilft zudem den Boden Bayerns detailliert zu erfassen.


Über uns

Brownfield 24 - Deutschlands erste Plattform für Grundstücke, Netzwerk & Wissen rund um Brownfields.

Von der Revitalisierungsfläche, über geeignete Projektpartner bis hin zu aktuellen Brownfield-Nachrichten, bietet die Plattform ein einzigartiges Angebot.

Newsletter

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Brownfield 24.

Hier berichten wir über spannende Revitalisierungsprojekte, Wissenswertes über Altlastenflächen, kontaminierte Grundstücke, Neuigkeiten aus Politik und Recht sowie über alles Weitere zu den Themen Konversionen, Problemgrundstücke und Insolvenzen.

Kontakt