Brachflächenentwicklung in Fürth verzögert sich

Die P&P Gruppe hatte im Jahr 2015 ein rund 3,7 ha brachliegendes Areal entlang der Bahnschienen in Fürth gekauft.

01.03.2018

Die P&P Gruppe hatte im Jahr 2015 ein rund 3,7 ha brachliegendes Areal entlang der Bahnschienen in Fürth gekauft. Geplant sei damals wie heute die Entwicklung eines Wohn- und Büroquartiers. Wie jetzt bekannt wurde, verzögert sich jedoch die Fertigstellung des Vorhabens. Grund ist ein Streit zwischen dem Eigentümer und der Deutschen Bahn über den Rückbau der Gleise auf dem Areal. Obwohl der Kaufvertrag wohl einen entsprechenden Passus beinhaltet, sei eine offizielle Beantragung durch die Bahn nie beim Eisenbahnbundesamt eingegangen. Dies will die Bahn nun bis Ende Februar nachholen und einen Antrag auf Gleisrückbau stellen. Baubeginn war ursprünglich für Herbst 2017 geplant.


Über uns

Brownfield 24 - Deutschlands erste Plattform für Grundstücke, Netzwerk & Wissen rund um Brownfields.

Von der Revitalisierungsfläche, über geeignete Projektpartner bis hin zu aktuellen Brownfield-Nachrichten, bietet die Plattform ein einzigartiges Angebot.

Newsletter

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Brownfield 24.

Hier berichten wir über spannende Revitalisierungsprojekte, Wissenswertes über Altlastenflächen, kontaminierte Grundstücke, Neuigkeiten aus Politik und Recht sowie über alles Weitere zu den Themen Konversionen, Problemgrundstücke und Insolvenzen.

Kontakt