Altes Artilleriedepot in Augsburg-Göggingen wechselt den Besitzer

WBI kauft denkmalgeschütztes Gebäude mit charakteristischer Fassade

25.01.2018

Das Alte Artilleriedepot in der Gögginger Straße 105 gehört nun der WALTER Beteiligungen und Immobilien AG (WBI). Das Augsburger Unternehmen kaufte die denkmalgeschützte Immobilie von der Münchener MIHUE GmbH. Der Kaufpreis wurde bislang nicht veröffentlicht.

Mit seinen markanten Eckrisaliten und dem hervortretenden Rundbogenfries verleiht die Fassade des denkmalgeschützten Artilleriedepots dem gesamten Straßenzug einen historischen Charme. Das dreigeschossige Gebäude aus dem späten 19. Jahrhundert wird aktuell als Büro- und Praxisgebäude genutzt. Mit 88 Pkw-Stellplätzen und einer Bahnhaltestelle in direkter Grundstücksnähe ist eine gute Verkehrsanbindung an das Grundstück gewährleistet.

Heute heißt das ehemalige Militärgebäude "3 A-Göggingen" - ein Name, der sich auf die historische Nutzung des Alten Artilleriedepots Augsburg und den Stadtteil Göggingen bezieht. Für Gewerbe- und Büroflächen gewinnt der Standort mehr und mehr an Bedeutung. Mit ihrem Engagement an der Gögginger Straße 105 will die WBI die Attraktivität des Gebäudes und der Umgebung noch weiter steigern. Die Immobilie 3 A-Göggingen soll daher dauerhaft im Bestand des Projektentwicklers bleiben.


Über uns

Brownfield 24 - Deutschlands erste Plattform für Grundstücke, Netzwerk & Wissen rund um Brownfields.

Von der Revitalisierungsfläche, über geeignete Projektpartner bis hin zu aktuellen Brownfield-Nachrichten, bietet die Plattform ein einzigartiges Angebot.

Newsletter

Verpassen Sie nichts! Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Brownfield 24.

Hier berichten wir über spannende Revitalisierungsprojekte, Wissenswertes über Altlastenflächen, kontaminierte Grundstücke, Neuigkeiten aus Politik und Recht sowie über alles Weitere zu den Themen Konversionen, Problemgrundstücke und Insolvenzen.

Kontakt